Die Europäische Grüne Stiftung

Die Grüne Europäische Stiftung (GEF) ist eine von mehreren in den letzten Jahren gegründeten politischen Stiftungen auf europäischer Ebene. Sie wird auf Jahresbasis vom Europäischen Parlament gefördert. Die Stiftung ist mit der Grünen Europäischen Partei (The Greens/EFA) eng verbunden. Trotzdem ist sie eine unabhängige Organisation, die selbstständig inhaltliche Schwerpunkte setzt. Dabei ist sie weder Dachorganisation der nationalen Grünen Stiftungen, noch zielt sie darauf darauf ab deren unverzichtbare Arbeit zu ersetzen. Vielmehr ergänzt sie diese durch eine europäische Perspektive.

Wozu Europäische politische Stiftungen?

Sowohl grüne Abgeordnete im Europäischen Parlament als auch Grüne Stiftungen in verschiedenen europäischen Staaten haben die Entstehungphase der Grünen Europäischen Stiftung im Jahr 2008 entscheidend mitgeprägt. Die Entwicklung einer europäischen Öffentlichkeit und die politische Partizipation von Bürgern und Bürgerinnen war den Grünen schon immer ein Anliegen. Indem sie die demokratische Infrastruktur auf Europäischer Ebene stärken, leisten Europäische politische Stiftungen einen wichtigen Beitrag zu diesem Prozess.

Die Europäische Union suchte angesichts der Vertrauenskrise der letzten Jahre neue Möglichkeiten, ihre Bürger und Bürgerinnen in den politischen Dialog einzubinden. Sie folgte dabei dem Vorbild einiger Mitgliedsstaaten, in denen politische Stiftungen eine herausragende Rolle in der Vermittlung von politischen Inhalten einnehmen. Ihre europäischen Pendants sollen nun einen entsprechenden Raum für die Debatte auf transnationaler Ebene schaffen. 

Aktivitäten

Das Ziel der Grünen Europäischen Stiftung ist es eine Verbindung zwischen der nationalen und der europäischen Ebene Grüner Politik zu schaffen. Ihre Aktivitäten bereichern politische Bildung und politische Debatten im Grünen Umfeld durch eine europäische Perspektive. Die Grüne Europäische Stiftung zielt darauf ab einen transnationalen Raum für politischen Austausch und Debatte einer gesamteuropäischen Öffentlichkeit zu schaffen Dieser Raum umfasst   damit mehr als die Summe einzelner nationaler Debatten über europäische Themen. 

Drei Arbeitsbereiche

Die Aktivitäten der Grünen Europäischen Stiftung lassen sich in drei Arbeitsbereiche unterteilen, die in enger Verbindung zueinander stehen.

Ideenwerkstatt: Die Stiftung veröffentlicht eigene Studien oder verbreitet in nationalen Kontexten bereits existierende und bekannte Analysen in anderen europäischen Ländern. Sie fördert innovative Ideen für grüne Politik und vermittelt das Wissen von Expertinnen und Experten an eine breite, transnationale Öffentlichkeit.

Publikationen in deutscher Sprache finden Sie hier.

Politische Bildung: Die Stiftung fördert grüne politische Bildung über Grenzen hinweg. In transnationalen Workshops vermittelt sie Bürgerinnen und Bürgern aller Altersstufen und Nationalitäten sowohl inhaltliches Wissen als auch das Handwerkszeug, das nötig ist um sich auf europäischer Ebene politisch zu engagieren. Indem sie Konferenzen und Podiumsdiskussionen in ganz Europa organisiert, schafft sie Raum für Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Grünes Europäisches Netzwerk: Die Stiftung liefert den Rahmen für internationale Kooperationen von grünen Stiftungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und politisch Aktiven in ganz Europa. Ein solcher Rahmen ist die Voraussetzung für die Entwicklung einer europäischen Öffentlichkeit und wird als Querschnittsaufgabe in allen Projekten der Stiftung berücksichtigt.

Für weitere deutschsprachige Informationen über die Grüne Europäische Stiftung wenden Sie sich bitte direkt an das Büro in Brüssel.

Green European Foundation asbl

Büro Brüssel
15, rue d'Arlon
B - 1050 Brüssel

Telefon: +32 (0) 2 234 65 70
Fax: +32 (0) 2 234 65 79

E-mail: info@gef.eu